A.J. McLean

Nach unten

A.J. McLean

Beitrag  NicksAngel am So Mai 04, 2008 8:33 pm

Name: Alexander James McLean

Spitzname: A.J. oder Bone

Geburtstag: 09. Januar 1978

Geburtsort: West Palm Beach, Florida, USA

Sternzeichen: Steinbock

Größe: 1,75 m

Augenfarbe: braun

Haarefrabe: braun

Hobbys: Zeichnen, Bsketball, Billard

Schule: High - School - Abschluss

bes. Merkmale: lange Wimpern

Markenzeichen: Sonnenbrillen, Tattoos

Lieblingsessen: McDonalds

Lieblingdrink: Coke

Lieblingsspruch: Let's Do It


Manchmal will er vor lauer Disziplin und Ehrgeiz mit dem Kopf durch die Wand - der typische Steinbock. Aber gerade in dem Punkt findet A.J. sich eigentlich nicht "typisch", obwohl er im Sternzeichen den Steinbocks geboren wurde. A.J.s voller Name lautet Alexander James McLean. Am 09. Januar 1978 kam er in West Palm Beach im sonnigen US-Bundesstat Florida zur Welt. Für die Asterologen also ein klarer Fall von Steinbock. Den galaktischen Konstellationen zufolge braucht so einer ziemlich lange, um seine Gefühle rüberzubingen. Wenn es dann aber mal richtig gefunkt hat, ist er der treueste und zuverlässigste Lover, den ein Gril sich wünschen kann.
Obwohl man es ihm nicht ansieht, haben die Deutschen unter A.J.s Vorfahren den größeren Anteil als Spanier und Lateinamerikaner. Seine Oma, Ursula Fernandez, ist sogar in Bremen geborgen. Und Opa Adolphs Mutter stammte ebensfalls aus Deutschland. A.J.s zweite Oma ist indessen gebürtige Puertoricanerin. Und damit ist zugleich ein dunkler Punkt in seinem Leben angesprochen: Seinen Vater hat er nie richtig kennengelernt, denn seine Eltern, ließen sich scheide, als er gerade mal vier war. Trotzdem denkt A.J. gern an seine kindheit zurück, denn seine Mutter Denise und seine Großeltern gaben ihm all nur erdenkliche Liebe. Weil er keine Geschwister hat, konnte er die Fürsorglichkeit seiner Familie voll genießen.
A.J. machte im Juni 1996 scheinen High-School-Abschluss. Das lief nicht ohne Probleme ab. Nur bis zur achten Klasse konnte A.J. regelmäßig am Unterricht in der Schule teilnehmen. Aber dann fing seine Karriere bei den Backstreet Boys an, und er bekam eine Privatlehrerin. Sine ursprüngliche Schule war mit den vielen Fehlzeiten nicht einverstanden, und so musste A.J. sich bei einer anderen Schule regestrieren lassen, wo er schließlich auch seine Prüfungen ablegte und den Abschluss erhielt.
A.J.s Opa Adolph war zweifellos ein Vaterersatz. Von ihm lernte der junge Alexander James unendlich viel, und seine Persöhnlichkeit ist stark von den Einflüssen den Großvaters geprägt. Von opa Adolph "erbte" A.J. beispielsweise die Liebe zu Shakespear und anderen großen Klassikern.
Er war fünf Jahre alt, als Denise ihn zum erstanmal bei einem Filmteam unterbrachte, für einen Werbespot. Die weiteren Jobs blieben nicht aus. A.J. wurde Mini-Model und führte Kindermode vor. Bei einer Modenschau entdeckte ihn ein Regisseur, der für ein Kindertheater arbeitete. Der Regisseur erkannte das Talent und engagierte ihn vom Fleck weg, als Zwerg! Den musste er dann in einer Inszenieung von "Schneewittchen und die sieben Zwege" spielen.
Alles was A.J. auf der Bühne anpackt, brachte ihm jede Menge Beifall ein. Viele weitere Auftritte in Theanterstücken, Bühnenshows, Musicals und schließlich beim Kinder-Fernsehsender "Nickeloden" folgten. Sein Publikum begeisterte der junge Alexander vor allem mit seiner herausragenden Stimme und einem Showtalent. Doch Mutter Denise wusste, das ihr Sohn durchaus noch weitere Begabungen hatte!
Auch als Sportler hatte er bewiesen, dass er zu außergewöhnlichen Leistungen fähig war. Denise sorgte schließlich dafür, dass ihr Sohn am Theater der Stadt Boca Raton unter Vertrag genommen wurde. Dort wurde ein weiterer wichtiger Grundstein für seine Karriere gelegt, nämlich durch Tanz- und Ballettstunden sowie durch Gesangs- und Klavierstunden. Seit seinem sechsten Lebensjahr hat A.J. Tanzunterricht erhalten. Und zwar an verschiedenen Schulen. Dadurch lerne er alle nur erdenklichen Tanzschritte kennen.
Seine größte Leidenschafft kann A.J. vor niemanden verbergen: Schmuck. Natürlich will er den auch gar nicht verbergen, sondern überall stolz vorführen. Vor allem liebt er seine Ringe, und zu jedem den er trägt, hat er eine besondere Beziehung. Zehn Finger mehr zu haben, würde ihn gut gefallen. Denn dann könnte er 10 Ringe mehr tragen! Was kein Problem wäre, denn seine Sammlung ist groß genung.
Wieviel Spaß A.J. an seinem Job auf der Bühne hat, merkt man ihm bei jedem Auftritt an. So locker das im Scheinwerferlicht dann aussieht, die Arbeit, die einem Auftritt vorausgeht, ist knochenhart. Und A.J. kniet sich zweihundertprozentig hinein. Nicjts ist für ihn schlimmer, als Pannen auf der Bühne, selbst dann, wenn im Publikum niemand etwas merkt.


avatar
NicksAngel
Moderator Nick
Moderator Nick

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 180
Alter : 31
Ort : Dreieich
Anmeldedatum : 02.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten